Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V.
+49 911 5302-9100
+49 911 5302-9102
Computer Man Mitgliederbereich

Fachworkshop zur additiven Fertigung mechatronisch integrierter Produkte (MID)

Rechnergestützte Konstruktion, Simulation und automatisierte Produktion

  • Internet of Things – Einsatzgebiete für MID
  • Additiv fertigungsgerecht Konstruieren
  • Potentiale und Eisatzgebiete der 3D-Druck-Technologien
  • Lasergestützte Sinter- und Strukturierungstechnologien
  • MID-Quadrokopter – Prototyping durch 3D-Druck

Mechatronic Integrated Devices (MID), spritzgegossene räumliche Schaltungsträger, vereinen die Potentiale der Funktionsintegration und Miniaturisierung in einem System. Das Erschließen neuer Anwendungsgebiete stellt die MID-Technik vor zusätzliche Heraus-forderungen, die nur durch interdisziplinäres Zusammenspiel der einzelnen Fachkompetenzen entlang der gesamten Fertigungskette gelöst werden können.

 

Am 18.06.2015 veranstaltet der Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der Universität Erlangen-Nürnberg einen Fachworkshop zur MID-Technik. Hierbei sollen erstmals die zahlreichen neuen und innovativen Möglichkeiten der additiven Fertigung im Kontext der MID-Technologie betrachtet werden.

 

Die generative Herstellung beliebiger Substratkörper hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Nicht nur im Bereich der Materialauswahl, auch hinsichtlich der Komplexität können aktuelle additive Technologien den interdisziplinären Charakter der MID-Technik sinnvoll ergänzen. Die Vorteile der additiven Fertigung, schnell und flexibel Grundkörper zu generieren, können in Kombination mit den bestehenden Anlagentechniken dazu genutzt werden, hochintegrierte mechatronische Systeme wirtschaftlich, sowohl in hohen Stückzahlen, als auch für das Rapid Prototyping, zu produzieren.

 

Ziel dieser Veranstaltung ist es, einen geeigneten Informationstransfer mit Vorträgen, ergänzenden Fachdiskussionen sowie durch Vorführungen in den Labors zu bieten. Experten aus der Industrie berichten über Ihre Erfahrungen spezifischer additiver Fertigungs-technologien im Serieneinsatz und bei der Umsetzung exemplarischer Produktideen. Das Tagesprogramm bietet Gelegenheit zur Diskussion individueller Problemstellungen und spezifischer Sachfragen für die Entwicklung räumlicher elektronischer Schaltungsträger. Der Lehrstuhl FAPS präsentiert zum Abschluss der Veranstaltung die Anlagentechnik des MID-Applikationszentrums (MIDAZ) sowie ausgewählte Anlagentechniken der additiven Fertigung.

Weitere Informationen unter www.faps-tt.de.

 

 

Kontakt:

 

FAPS-TT GmbH

Sigrun Holzinger

Fürther Straße 246b

D-90429 Nürnberg

Tel.: +49 911 5302-9103

Fax: +49 911 5302-9070

E-Mail: service@faps-tt.de

www.faps-tt.de

2021 © Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V.

|

Impressum

|

Datenschutz