Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V.
+49 911 5302-9100
+49 911 5302-9102
Computer Man Mitgliederbereich

Projektskizze: Nickelfreie Metallisierungssysteme auf 3D MID Substratwerkstoffen (NiMm3)

Die Forschungsvereinigung 3-D MID e.V. sucht weiterhin nach projekt-begleitenden Unternehmen. Bei Interesse, melden Sie sich gerne telefonisch (+49 911 5302-9100) bei der Geschäftsstelle  oder via E-Mail. E-Mail an Geschäftsstelle

Forschungsziel

Das geplante Vorhaben NiMm3 soll zum einen wichtige Erkenntnisse für das Design und die Herstellung von zuverlässigen 3D-Schaltungsträgern liefern. Dabei wird vor allem auf die von Industrievertretern identifizierten Schwachstellen von bisherigen MID eingegangen. Zum anderen sollen zusätzlich neue Anwendungen für MID mit nickelfreien Leiterbahnen erschlossen werden. Hier steht vor allem der Einsatz in der Hochfrequenztechnik und der Medizintechnik im Fokus, wo die Vermeidung von Nickel erstrebenswert ist.

Nutzen und wirtschaftliche Bedeutung für KMU

KMU der Prozesskette profitieren von diesem Vorhaben durch die direkte Umsetzbarkeit der erarbeiteten Richtlinien, sodass bei keinen bis geringen Initialkosten MID mit erhöhter Zuverlässigkeit produziert werden können. Dies steigert nicht nur die Fertigungs- und Ressourceneffizienz, sondern durch die erhöhte Zuverlässigkeit auch die Akzeptanz von MID in den verschiedensten Branchen. Anwenderseitig kann so eine stärkere Marktdurchdringung erreicht werden und durch die Erarbeitung von nickelfreien Schichtsystemen werden MID auch zunehmend für die Hochfrequenz- und Medizintechnik interessant. Dies erweitert den potentiellen Nutzerkreis, wodurch neue Märkte erschlossen werden können.

2020 © Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V. | Impressum |Datenschutz