Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V.
+49 911 5302-9100
+49 911 5302-9102
Computer Man Mitgliederbereich

Projektskizze: Additive Fertigung von Antennen durch die Verarbeitung hochfrequenztauglicher Kunststoffe (AddiHF)

Die Forschungsvereinigung 3-D MID e.V. sucht weiterhin nach projekt-begleitenden Unternehmen. Bei Interesse, melden Sie sich gerne telefonisch (+49 911 5302-9100) bei der Geschäftsstelle  oder via E-Mail. E-Mail an Geschäftsstelle

Forschungsziel

Das Ziel des Vorhabens besteht in der Erforschung geeigneter Kombinationen aus Kunststoffen und AF-Herstellungsverfahren von HF-Komponenten. Im Fokus steht daher einerseits die Material- und Verfahrenskombination zur Charakterisierung der grundlegenden Material-Prozess-Eigenschaftsbeziehung in Korrelation mit der elektrischen Charakterisierung für die Anwendung in Form von Antennen bis 100 GHz. Dadurch werden additiv gefertigte HF-Komponenten aus Kunststoffen mit felderfüllten Bereichen ermöglicht, die durch die Miniaturisierbarkeit und hohe Gestaltungsfreiheit eine breite Anwendung z. B. in der Luft- und Raumfahrt, Telekommunikationsbranche oder in der Radarsensorik finden können.

Nutzen und wirtschaftliche Bedeutung für KMU

  • Neues Anwendungsfeld für vorhandene Fertigungsanlagen
  • Neues Anwendungsfeld für Materialhersteller und Verarbeiter in der AF
  • AF und HF-taugliche Kunststoffe
  • Anwender im HF-Bereich
2020 © Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V. | Impressum |Datenschutz